Information zum Sportbetrieb im Ringen

UPDATE 13. März 2020: Leider müssen wir euch nun doch mitteilen, dass der Trainingsbetrieb eingestellt werden muss, da die Gemeinde Anger vorsichtshalber die Sporthalle und damit auch den Mattenraum gesperrt hat.

Liebe Anhänger der Angerer Ringer,

die Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 macht natürlich auch vor unserem Sport nicht halt, sodass sich unsere Dachverbände, der Bayerische Ringerverband BRV und der Deutsche Ringerbund DRB, dazu entschließen mussten, den überregionalen Sportbetrieb bis auf Widerruf auszusetzen. In unserem Fall betrifft das für die kommenden Wochen erst einmal einige Einladungsturniere in Bayern (z.B. Wittelsbacher Land Turnier in Aichach oder Andi Walter Turnier in Unterföhring) für unser Schülerringer. Die Deutschen Meisterschaften der B-, A- und weiblichen Jugend wurden inzwischen auf einen späteren Zeitpunkt verschoben (https://www.facebook.com/…/a.47759776229…/2884386351619477/…), was aber erst vor einer Stunde publiziert wurde, sodass diese Information im Schreiben unseres Abteilungsvorsitzenden Reiner Hogger (siehe Bilder unten) noch fehlt.

Angerer Freistilringer erfolgreich auf Bayerischer Meisterschaft

Die Angerer Ringer und Betreuer am Samstag ((C) Reiner Hogger).
Die Angerer Ringer und Betreuer am Samstag ((C) Reiner Hogger).

Eine Woche nach den Bayerischen Meisterschaften im griechischen-römischen Stil fanden am vergangenen Wochenende die Titelkämpfe im Freistil im oberfränkischen Bindlach statt, wo sich die Jugendringer des SC Anger erneut viele Medaillen erkämpften. Insgesamt gelang es den elf Angerer Athletinnen und Athleten, dreimal ihre Leistungen mit der Goldmedaille zu krönen und und weitere vier Mal auf dem Treppchen zu stehen.

Zahlreiche Erfolge für Angerer Ringer auf Bayerischer Meisterschaft

Die Ringer der C- und A-Jugend zusammen mit den Betreuern Raymund Edfelder und Reiner Hogger am Samstag nach der Siegerehrung ((C) Reiner Hogger).
Die Ringer der C- und A-Jugend zusammen mit den Betreuern Raymund Edfelder und Reiner Hogger am Samstag nach der Siegerehrung ((C) Reiner Hogger).

Mehr als zufrieden können die Ringer des SC Anger mit ihren Leistungen auf den Bayerischen Meisterschaften im griechisch-römischen Stil sein, die in diesem Jahr beim 1. AC Regensburg stattfanden. Mit sieben Medaillen, davon vier in Gold, kehrten die 13 Angerer Nachwuchssportler nach zwei Tagen aus der Oberpfalz zurück und belohnten damit ihre Trainer sowie sich selbst für die vielen Trainingsstunden der vergangenen Wochen und Monate.

Angerer Ringer erfolgreich bei Bezirksmeisterschaft

Benedikt Argstatter bei einer Beinschraube ((C) Tim Janßen).
Benedikt Argstatter bei einer Beinschraube ((C) Tim Janßen).

In der Turnhalle des Annette-Kolb-Gymnasiums in Traunstein fand am vergangenen Samstag die Bezirksmeisterschaft der heimischen Ringer statt. Der SC Anger stellte mit 46 Ringerinnen und Ringern, die 71 Mal ins Rennen um die Medaillen gingen, das größte Teilnehmerkontingent und entschied auch verdient die Mannschaftswertung für sich. Insgesamt gab es stolze 348 Teilnahmen aus den neun Vereinen des Inn/Chiem und Salzburger Lands, sodass die Veranstaltung auch den ganzen Tag über andauerte.

70 Jahre Ringen beim SC Anger

Training 1959
Training 1959.

Den 70sten Jahrestag ihrer Gründung feiert am heutigen 20. November 2019 die Abteilung Ringen des SC Anger, die damals als Sparte des im Sommer 1949 gegründeten TSV Anger ins Leben gerufen wurde. Die Neugründung/Umbenennung des Gesamtvereins in SC Anger folgte 1957. Nach einigen Jahren des Trainings und der Teilnahme an Einzelturnieren konnte 1961 zum ersten Mal eine vollständige Mannschaft angemeldet werden, die in den darauffolgenden zehn Jahren eine rasante Entwicklung durchlebte. Nachdem man der Reihe nach alle Ligen des Bayerischen Ringerverbands BRV durchlaufen hatte, wurde 1971 der Aufstieg in die damalige Regionalliga erkämpft, die später zur 2. Bundesliga umbenannt wurde.

© 2019 SC Anger