Erfolgreiches Alpenland-Turnier für Angerer Schüler

Die Angerer Nachwuchsringer nach der Siegerehrung mit ihren Betreuern Raymund Edfelder und Robert Molnar.
Die Angerer Nachwuchsringer nach der Siegerehrung mit ihren Betreuern Raymund Edfelder und Robert Molnar.

Trotz der laufenden Saison und eines Kampfs am Samstagabend in Wals machten sich die Nachwuchsringer des SC Anger am vergangenen Sonntag zum Alpenland-Turnier nach Penzberg auf. Die 20 jungen Ringerinnen und Ringer landeten unter der Anleitung ihrer Trainer Raymund Edfelder und Robert Molnar hinter dem SC Isaria Unterföhring und dem TSV Westendorf auf dem dritten Platz der Mannschaftswertung.

Anger verliert Spitzenkampf Westendorf

Zweite Mannschaft gewinnt Vorkampf knapp – Schüler unterliegen in Wals

Armin Majoros bei einem Ausheber gegen Felix Kiyek bis 130 kg griechisch-römisch ((C) Susanne Seiffert)
Armin Majoros bei einem Ausheber gegen Felix Kiyek bis 130 kg griechisch-römisch ((C) Susanne Seiffert).

Der Spitzenkampf in der Oberliga Süd zwischen dem TSV Westendorf und dem SC Anger hielt was er versprach: Nach einem spannenden und emotionalen Kampfverlauf fiel die Entscheidung erst im letzten Duell, in dem sich die Gastgeber durch einen überraschenden Schultersieg den 16:13 Gesamtsieg sicherten. Auch der Vorkampf war nichts für schwache Nerven, hier hatte aber der SCA beim 16:17 das bessere Ende für sich und holte sich damit den zweiten Saisonsieg. Die Schüler mussten sich mit 8:28 beim AC Wals geschlagen geben.

Ab Mittwoch, den 02.10.2019 findet das Hallentraining von Thomas Helminger "Workout für Damen und Herren" wieder statt!!!

Dreifacher Derbysieg für Angerer Ringer

Zweiter Mannschaft gelingt erster Saisonsieg – Schüler auch am Freitagabend erfolgreich

Felix Baumgartner bei einem Bilderbuch-Wurf nach verkehrten Ausheber gegen Franz Hochreiter bis 71 kg griechisch-römisch.
Felix Baumgartner bei einem Bilderbuch-Wurf nach verkehrten Ausheber gegen Franz Hochreiter bis 71 kg griechisch-römisch.

Mit einem klaren 21:7 setzte sich am vergangenen Samstag der SC Anger im Derby gegen den TSV Berchtesgaden durch und holte sich damit im zweiten Heimauftritt auch den zweiten Heimsieg. Ihre ersten Saisonpunkte erkämpfte sich die zweite Mannschaft des SCA, die in einem bis zum Schluss spannenden Vorkampf überraschend den SV Wacker Burghausen II mit 17:16 besiegen konnte. Die Schülermannschaft gewann gegen den Nachwuchs des TSV Berchtesgaden am Samstag mit 24:14, zuvor hatte sie bereits am Freitagabend gegen den Vizemeister der Vorsaison, Olympic Salzburg, in einem doppelten Heimkampf einen Sieg und ein Unentschieden erreicht.

Zweite Mannschaft des SC Anger unterliegt knapp in Penzberg

Sieg und Niederlage für Angerer Schüler

Richard Wagner (rotes Trikot) bei einem Halbnelson gegen Antony Prichodko vom TSV Trostberg
Richard Wagner (rotes Trikot) bei einem Halbnelson gegen Antony Prichodko vom TSV Trostberg ((C) Tim Janßen).

Am Freitagabend starteten die Schüler des SCA in ihre neue Saison in der Grenzlandliga und gewannen dabei überlegen mit 31:4 gegen den TSV Trostberg. Die KG Vigaun/Abtenau, der letztjährige Meister, war am Tag darauf ein zu starker Gegner und so musste sich der Angerer  in Österreich mit 27:12 geschlagen geben. Die zweite Mannschaft des SC Anger unterlag beim AC Penzberg unglücklich mit 18:17 und muss so weiter auf ihren ersten Saisonsieg warten.

© 2019 SC Anger